Ausbildung zum/zur Fluggerätmechniker*in (m/w/d)

Die RWL

Die RWL German Flight Academy ist eine der marktführenden Flugschulen in Deutschland. Unsere Dienstleistungen reichen von Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für das Cockpitpersonal aller Luftfahrzeugkategorien, bis zur Instandhaltung von Luftfahrzeugen. Am Standort Mönchengladbach betreiben wir außerdem ein Zentrum mit vier Flugsimulatoren unterschiedlicher Kategorien und 20 Luftfahrzeuge, die vom eigenen Instandhaltungsteam betreut werden.

Deine Motivation

Dein Interesse liegt in der Luftfahrt. Du setzt Dich gerne mit technischen Zusammenhängen auseinander. Du bist bereit für sicherheitsrelevante Aufgaben Verantwortung zu übernehmen. Du bist gern Teil eines Teams von erfahrenen Technikern zur Durchführung von planbarer und nichtplanbarer Instandhaltung an Flugzeugen der Allgemeinen Luftfahrt mit Kolbenmotoren.

Deine Bewerbung für 2022

Bitte sende uns Deine aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben und Lebenslauf) zu.

Dein Profil

  • Schulabschluss mit Mittlerer Reife oder höher
  • Gutes Grundverständnis für Mathematik, Physik und Englisch
  • Du bist interessiert an technischen Sachverhalten und hast handwerkliches Geschick
  • Du bist sorgfältig, aufmerksam, verantwortungsbewusst und teamfähig

Dich erwartet

  • Eine spannende duale Ausbildung über 3,5 Jahre zur Fachkraft in der Luftfahrt in Kooperation mit dem Berufskolleg für Technik und Medien in Mönchengladbach
  • Ein sich stets weiterentwickelndes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld
  • Viele Möglichkeiten der Weiterqualifizierung

Wir bieten

  • Eine intensive Einarbeitungsphase mit erfahrenen Ausbildern
  • Geregelte Arbeitszeiten ohne Wochenend- und Schichtdienst
  • Eine Übernahmemöglichkeit nach der Ausbildung

Deine Ausbildung

Fluggerätmechaniker/innen der Fachrichtung Instandhaltungstechnik kontrollieren nach jeder Landung bzw. vor jedem Start die Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Fluggeräte und ihrer Systeme in Flugzeug-Checks. Zudem überholen sie Fluggeräte in vorgegebenen Abständen. Hierbei untersuchen sie z.B. Rumpf, Tragflächen, Leit-, Fahr- und Triebwerk auf Schäden, prüfen Sicherheitseinrichtungen, messen elektri­sche Systeme durch und werten Bordcomputer aus. Einzelne Systemkomponenten, z.B. mechanische, hydraulische oder pneumatische Baugruppen oder Triebwerke, zerlegen sie bei der Wartung in ihre Einzelteile. Sie reinigen Bauteile, wechseln Ver­schleiß- oder defekte Teile aus, setzen Systeme wieder zusammen, stellen sie ein und testen ihre Funktion. Neben den regelmäßigen fallen auch nicht planbare War­tungsarbeiten an: Ist z.B. ein System ausgefallen oder zeigt ein Bordcomputer eine Störung an, gehen Fluggerätmechaniker/innen auf Fehlersuche, grenzen die Fehler­ursachen systematisch ein und beheben sie.

Quelle: Beruf Aktuell, Bundesagentur für Arbeit 2021/22