Durchgehende ATPL-Ausbildung - die Verkehrspilotenlizenz von Anfang an

Der Job des Verkehrsflugzeugführers ist Ihr Traumberuf? Sie haben keine oder nur sehr geringe Flugerfahrung und möchten trotzdem die Verkehrspilotenlizenz erwerben? Dann ist die durchgehende ATPL-Ausbildung bei der RWL genau das Richtige für Sie. Unsere Ausbildung ATPL ab initio (= von Anfang an) eignet sich besonders für Bewerber, die noch nie in einem Flugzeug-Cockpit gesessen haben. Im Gegensatz zur modularen ATPL-Ausbildung, die für Inhaber einer Privatpilotenlizenz für Flugzeuge – PPL(A) – maßgeschneidert ist, vermitteln wir unseren Schülern im Lehrgang ATPL ab initio auch die Grundlagen der Fliegerei.

Die ATPL ab initio Ausbildung ist von der ersten Ausbildungsstunde an auf das künftige Berufsziel Verkehrspilot ausgerichtet und kann als einzige Ausbildung im Rahmen Bundesausbildungsförderungsgesetztes (BAFöG) unterstützt werden, sofern die persönlichen Voraussetzungen für eine staatliche Förderung erfüllt werden. Der Erwerb der Flugfunksprechzeugnisse ist Bestandteil der Ausbildung.

Die Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer dauert circa 18 Monate. Nur innerhalb der durchgehenden ATPL-Ausbildung besteht die Möglichkeit, in einem Zeitraum von drei Monaten insgesamt 105 Stunden Flugausbildung bei unserem Kooperationspartner in den USA durchzuführen – bei der FlightSafety Academy in Vero Beach, Florida.

Lesen Sie weiter unten auf dieser Seite, wie die durchgehende ATPL Ausbildung abläuft und welche Voraussetzungen angehende Berufspiloten mitbringen müssen. Falls Sie statt dessen Informationen über die Ausbildung ATPL modular für Inhaber einer PPL Lizenz suchen, klicken Sie hier. Eine Übersicht aller Ausbildungsangebote der RWL finden Sie auf unserer Seite Pilotenausbildung.

Ausbildungsverlauf

Voraussetzungen

BaföG

Die ATPL-Ausbildung ab initio bei der RWL kann nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz BAföG gefördert werden. Die RWL German Flight Academy ist eine anerkannte Ergänzungsschule. Unsere Schüler haben deshalb, sofern die entsprechenden persönlichen Voraussetzungen erfüllt werden, die Möglichkeit, Schüler-BaföG für die durchgehende ATPL-Ausbildung zu beantragen. Der Antrag wird gestellt beim Ausbildungsförderungsamt am Wohnsitz der Eltern. Vorab können Sie sich auf der Webseite des Bundesministerium für Bildung und Forschung über die Voraussetzungen informieren. Alternativ klären wir Sie auch gerne während des Beratungsgesprächs über diese Förderung auf.

Fliegen lernen in Florida - unsere Flugausbildung in den USA

Im Verlauf Ihrer praktischen Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer haben Sie die Möglichkeit, einen dreimonatigen Auslandsaufenthalt in den USA zu erleben. Bei unserem Kooperationspartner FlightSafety Int., Vero Beach (Florida), findet dann ein Teil der Ausbildung zum Verkehrspiloten statt.

Sie trainieren bei FlightSafety auf den gleichen Flugzeugmustern wie in Deutschland nach dem Multi-Crew-Konzept. Hierfür stehen Ihnen vor Ort weitere 100 Flugzeuge zur Verfügung. Die Fluglehrer in Vero Beach sind von uns speziell für diesen Ausbildungsteil geschult und vom Luftfahrt-Bundesamt zugelassen.

Um Ihnen den Auslandsaufenthalt zu erleichtern, haben wir ein USA-Komplettpaket zusammengestellt. Hierin sind viele Leistungen wie das komplette Flugtraining, die Unterkunft, Hin- und Rückreise, Versicherungen usw. enthalten. Mehr Details verraten wir Ihnen gerne bei einem individuellen Beratungsgespräch.

FAQ: Fragen und Antworten zur ATPL-Ausbildung

Wer vor der Entscheidung für eine ATPL-Ausbildung steht, hat viele Fragen. Eine Auswahl der häufigsten Fragen versuchen wir in den nachfolgenden FAQ zu beantworten. Wenn Sie weitere Informationen über die Berufsaussichten in der Luftfahrt und die ATPL-Ausbildung bei der RWL haben möchten, führen wir gerne ein individuelles Beratungsgespräch mit Ihnen. Rufen Sie uns einfach an, um einen Termin abzustimmen. Alternativ können Sie sich hier zu einem unserer regelmäßigen Infotage anmelden.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um Verkehrsflugzeugführer zu werden?

Die Verkehrspilotenlizenz ATPL ist Ihre Eintrittskarte in die Welt der Airlines und der professionellen Luftfahrt. Um eine ATPL-Ausbildung beginnen zu können, sind einige Voraussetzungen nötig. Dazu zählen eine bestandene fliegerärztliche Tauglichkeitsuntersuchung, ein Mindestalter von 17 Jahren und eine Zuverlässigkeitsbescheinigung. Neben diesen formalen Voraussetzungen sind persönliche Fähigkeiten und Kenntnisse gefragt, die für die anspruchsvolle Tätigkeit als Pilot unerlässlich sind. Dazu gehören Kenntnisse in Mathematik, Englisch und Physik. Gefragt sind aber unter anderem auch eine gute Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit, räumliche Orientierung und logisches Denken. Damit nur geeignete Schüler die Ausbildung beginnen, führt die RWL vor Beginn der ATPL-Lehrgänge eine Leistungsüberprüfung durch. Vorab besteht die Möglichkeit, einen Übungstest zu absolvieren. Mehr Informationen und alle aktuellen Termine finden Sie auf unserer Infoseite zur RWL-Leistungsüberprüfung.

Wie lange dauert die ATPL-Ausbildung ab inito?

Die Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer ist spannend, der Beruf des Piloten ist begehrt. Trotzdem ist die Ausbildung mit einer Dauer von 18 bis 20 Monaten vergleichsweise kurz. In nicht einmal zwei Jahren erlernen unsere Schüler in Theorie und Praxis alles, was ein Verkehrspilot wissen muss.

Wie läuft die ATPL Ausbildung bei der RWL ab?

Die ATPL Ausbildung bei der RWL ist in mehrere Abschnitte aus Theorie und Praxis unterteilt. Zu Beginn des ATPL ab initio Lehrgangs lernen unsere Schüler in einem etwa sechswöchigen Unterrichtsblock die Grundlagen der Fliegerei und erwerben das Funksprechzeugnis. Nach der theoretischen Prüfung bei der Bezirksregierung Düsseldorf beginnt auch schon das Fliegen. Gemeinsam mit einem Fluglehrer werden rund 45 Flugstunden absolviert. Dann steht die praktische Prüfung an. Wer hier besteht, erhält die Privatpilotenlizenz und darf ab sofort kleine Maschinen fliegen.

Im nächsten Teil der Ausbildung lernen unsere Schüler dann alles, was ein Verkehrsflugzeugführer wissen muss. 35 Wochen dauert dieser zweite Theorieblock. Den Abschluss bildet die Prüfung beim Luftfahrt Bundesamt. Natürlich fährt keiner unserer Schüler unvorbereitet zur Prüfung nach Braunschweig. Dafür sorgen wir mit regelmäßigen Tests. Nach bestandener Theorieprüfung heißt es dann: fliegen, fliegen, fliegen. Im Simulator und im Kleinflugzeug wird wichtige Praxiserfahrung gesammelt. Wer möchte, kann in dieser Phase der ATPL-Ausbildung drei Monate in Florida, USA, verbringen. Bei unserem Kooperationspartner in Vero Beach stehen unseren Schülern 100 Flugzeuge zur Verfügung.

Der zweite Praxisblock endet mit der praktischen Prüfung. Anschließend wird im Block MCC – Multi-Crew-Cooperation – die Zusammenarbeit im Cockpit trainiert. Wer auch hier erfolgreich ist, erhält die “frozen ATPL”. Mit dieser Lizenz in der Tasche haben unsere Schüler alle Voraussetzungen, um später bei einer Airline als Kapitän zu fliegen.

Was genau ist der Unterschied zwischen ATPL ab initio und ATPL modular?

Die durchgehende Verkehrspiloten-Ausbildung ATPL ab initio richtet sich an Schüler ohne Flugerfahrung. Hier werden zunächst die Grundlagen der Fliegerei erlernt. Erst wenn der Schüler die Privatpilotenlizenz PPL in der Tasche hat, beginnt die eigentliche ATPL Ausbildung.

Wer bereits im Besitz der Lizenz PPL ist, kann den ersten Teil der Ausbildung überspringen. In diesem Fall sprechen wir von ATPL modular, weil nur einige Module der Ausbildung in Anspruch genommen werden. Nur für die ATPL ab initio kann BAföG beantragt werden.

Kann ich die ATPL Ausbildung von einer Bank finanzieren lassen?

Wer die Kosten einer ATPL-Ausbilung nicht aus eigener Tasche zahlen kann oder möchte, hat die Möglichkeit, sich die Ausbildungskosten von einer Bank finanzieren zu lassen. Die RWL arbeitet mit Kooperationspartnern zusammen, die unseren Schülern ein Darlehen von bis zu 75000 Euro für die ATPL Ausbildung vermitteln. Die Angebote stammen von renommierten deutschen Kreditinstituten. Einige Banken gewähren sogar einen Kredit ohne Bürgschaft. Die Kosten der ATPL-Ausbildung sind also selbst dann keine unüberwindbare Hürde, wenn die Eltern keine finanzielle Unterstützung bieten können oder wollen. Dank der Finanzierungsoptionen kann es sich jeder qualifizierte und motivierte Schüler leisten, eine ATPL-Ausbildung zu beginnen.

Muss ich alle Kosten der ATPL Ausbildung auf einmal bezahlen?

Nein. Die Kosten der ATPL Ausbildung stellen wir unseren Schülern immer nur in dem Umfang in Rechnung, in dem sie auch bereits angefallen sind. Sie zahlen die Ausbildung also peu a peu und nicht auf einen Schlag.

Informationen zur Lizenz

Die ATPL(A) – Airline Transport Pilot Licence (Aeroplane), Lizenz für Verkehrspiloten (Flugzeug) berechtigt zu einer Tätigkeit als verantwortlicher Pilot oder Copilot auf Flugzeugmustern, die in der Lizenz eingetragen sind.

Die ATPL Ausbildung kann bei der RWL in Form einer durchgehenden oder modularen Ausbildung absolviert werden und führt zunächst immer zum Erwerb der Berufspilotenlizenz mit Instrumentenflugberechtigung – CPL(A) / IR(A). In dieser Lizenz ist der ATPL Theorie Kredit und der Ausbildungsteil “Zusammenarbeit in der Flugbesatzung (MCC)” eingetragen. In Verbindung mit der Musterberechtigung sind damit die Voraussetzungen für eine Tätigkeit als Copilot auf einem Verkehrsflugzeug erfüllt. Die ATPL kann erst nach einer Gesamtflugzeit von 1500 Stunden als Pilot auf Flugzeugen, dem Erreichen einer Flugzeit von 500 Stunden im Flugbetrieb mit 2 Piloten auf Verkehrs- oder Zubringerflugzeugen, dem Erfüllen weiterer fliegerischer Anforderungen und dem erfolgreichen Ablegen der praktischen ATPL Prüfung erworben werden.